Neueste Beiträge:

Unser täglich Gift gib uns heute – Umweltgifte

Umweltgifte sind der Preis für Wohlstand und Bequemlichkeit

Sie sind unsichtbar, geruch- und geschmacklos, aber immer um uns herum: Umweltgifte.

Es kommt aber noch schlimmer, denn die Selbstreinigung unserer Körpers ist irgendwann überfordert und kann den Körper nicht mehr richtig entgiften.

Wir alle lieben den Wohlstand und denken aber viel zuwenig darüber nach welchen Preis wir dafür eigentlich bezahlen. Wir haben auch keine Möglichkeit dieser unterschätzten Gefahr aus dem Weg zu gehen. Dennoch können wir uns gegen Umweltgifte schützen und unseren Körper sogar sogar unterstützen diese Gifte aus dem Körper loszuwerden.

Bevor ich Dir verrate was Du tun kannst sehen wir uns erst einmal die unangenehmen Fakten unserer Bequemlichkeit an.

Tatsächlich sind Umweltgifte der Preis, den wir für Überfluss, die Bequemlichkeit und die vielen attraktiven, interessanten und neuen Dinge des Lebens bezahlen.

  1. Unsere Atemluft ist durch Rußpartikel, Feinstaub, Stickoxide und viele andere Stoffe aus Verkehr und Industrie verschmutzt.
  2. Zu Hause und am Arbeitsplatz ist unser Körper teilweise Schadstoffen aus Wandfarben, Holzschutzmitteln, Bodenbelägen, giftigen Isoliermaterialien, aus Spielzeug und bunten Textilien ausgesetzt.
  3. Die Farben unserer Kleidung erfreuen zwar das Auge, die chemischen Behandlungsmittel machen sie haltbar, weich und geschmeidig… Die Mittel können aber auch krank machen.
  4. Ganz zu schweigen von durch Pestizide, Dünger und zahlreiche Zusatzstoffe verunreinigten Lebensmittel und durch Schwermetall belastetem Trinkwasser.

Man kann daher mit gutem Grund behaupten, dass wir alle mehr oder weniger große „Vergiftungsprobleme“ haben – wir wissen es nur in den meisten Fällen nicht. 

Logisch das man dagegen etwas tun sollte!

Mit der Industrialisierung hat alles begonnen, bis dahin kannte unser Organismus diese fremdartigen Schadstoffe schlichtweg nicht und musste sich auch nicht darum kümmern. Und diese neuen Gifte haben richtig Ausdauer

Zunächst die Gute Nachricht!

Unser Körper ist mit einem Entgiftungssystem ausgestattet, das seinesgleichen sucht. Ohne unser Zutun und meist ohne dass wir es bemerken schafft es unser Organismus, schädliche Substanzen unschädlich zu machen.

Aber!

Dennoch passiert es, dass sich in unserem Körper Gifte ablagern, schlicht indem wir sie einatmen, Dinge berühren, Nahrung und Flüssigkeit zu uns nehmen. Die moderne Wissenschaft spricht in diesem Zusammenhang von Xenobiotika, also von Stoffen, die dem Leben fremd sind und in einem lebenden Organismus nichts zu suchen haben. Und da sind in erster Linie Umweltgifte zu nennen.

Die Industriealisierung der Lebensmittel!

Leider gibt es heute kaum noch ein Lebensmittel, das nicht in irgendeiner Weise belastet ist. Obst und Gemüse wird mit Pflanzenschutz- und Düngemitteln gespritzt. Das Trinkwasser wird zwar gefiltert, aber viele Stoffe wie Pestizide bleiben darin enthalten, Rinder, Schweine und Geflügel werden mit Hormonen und Antibiotika behandelt, Zuchtfisch ebenfalls, während die übrigen Meerestiere unter der schlechten Wasserqualität der Meere leiden.

Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe fallen schon gar nicht mehr auf, weil sie auf beinahe jeder Produktverpackung ausgewiesen sind.

Alle zusammen bilden eine tickende Zeitbombe, denn das Gift kann sich in unserem Körper anlagern.

Die Industriealisierung der Lebensmittel!

Leider gibt es heute kaum noch ein Lebensmittel, das nicht in irgendeiner Weise belastet ist. Obst und Gemüse wird mit Pflanzenschutz- und Düngemitteln gespritzt. Das Trinkwasser wird zwar gefiltert, aber viele Stoffe wie Pestizide bleiben darin enthalten, Rinder, Schweine und Geflügel werden mit Hormonen und Antibiotika behandelt, Zuchtfisch ebenfalls, während die übrigen Meerestiere unter der schlechten Wasserqualität der Meere leiden.

Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe fallen schon gar nicht mehr auf, weil sie auf beinahe jeder Produktverpackung ausgewiesen sind.

Alle zusammen bilden eine tickende Zeitbombe, denn das Gift kann sich in unserem Körper anlagern.

Unser größtes Stoffwechselorgan!

Die Leber ist das zentrale Stoffwechselorgan im Körper und erfüllt eine Reihe wichtiger Aufgaben. Sie spielt im Stoffwechsel von Zucker, Proteinen, Aminosäuren, Fettsäuren und bei der Energiegewinnung eine tragende Rolle.

Sie hält den Blutzuckerspiegel konstant und regelt das Gleichgewicht vieler anderer wichtiger Stoffe.

Leber Complete setzt sich aus einer Kombination verschiedener Pflanzenextrakten wie zum Beispiel Curcuma, Löwenzahn und Artischocke zusammen, welche sich durch ein breites Wirkungsspektrum auszeichnen.

Das braucht Deine Leber zum Entgiften!

  1. Curcuma, oft auch als Gelbwurz bezeichnet, ist eine wichtige Gewürzpflanze und als Hauptbestandteil des Currypulvers bekannt. Es ist nicht nur zum Würzen von Gerichten hervorragend geeignet, sondern auch als vielseitiges Heilmittel bekannt.
  2. Der Löwenzahn kommt in Mitteleuropa als häufiges Wildkraut auf Wiesen, an Wegrändern und in Gärten vor. Die wichtigsten Wirkstoffe des Löwenzahns sind Bitterstoffe und Antioxidantien (Phenole). In der Volksmedizin wurde Löwenzahn bereits im 16. Jahrhundert bei Magen- und Leberbeschwerden angewendet.
  3. Die Bittermelone ist eine tropische Pflanzenart aus der Familie der Kürbisgewächse. Die Gemüsefrüchte der Bittermelone sind ein seit Jahrhunderten in vielen Ländern und besonders im asiatischen Raum beliebtes Lebens- und Heilmittel. Schwangeren wird vom Gebrauch abgeraten, da einzelne Inhaltsstoffe fruchtschädigende Wirkung haben können.
  4. Die Artischocke stammt vorwiegend aus Europa. Als Gemüse werden gemeinhin die vor dem Aufblühen geernteten Blütenköpfe verwendet. Insbesondere der fleischige Blütenboden („Artischockenherz“) gilt dabei als besonderer Leckerbissen. In der Pflanzenheilkunde werden die frischen oder getrockneten, ganzen oder geschnittenen Laubblätter der Artischocke verwendet.
  5. Vitamin B6 trägt zu einem normalen Eiweiß- und Glykogenstoffwechsel bei und kann dadurch die Leber in ihrer Funktion unterstützen.
  6. Riboflavin (Vitamin B2) unterstützt einen normalen Energiestoffwechsel und trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativen Stress zu schützen.
  7. Bioperine® ist ein Extrakt aus scharzem Pfeffer mit dem Wirkstoff Piperin, der sich positiv auf die Bioverfügbarkeit vieler Nährstoffe auswirkt.

0,37 € / Tag – das solltest Du Dir wert sein

Eine Dose Leber Complete enthält 60 Kapseln und reicht für 2 Monate. Die herausragenden Vorteile von Kapseln sind neben der perfekte Dosierung, die Haltbarkeit der Wirkstoffe und die unkomplizierte Einnahme.

Ähnliche Beiträge

Codex Humanus

Neueste Beiträge:
Menü